Politik

Gegenvorschlag zur Politik des "Divide et impera!" (Teile und Herrsche):
"Entzwei und gebiete! Tüchtig Wort. Verein' und leite! Bessrer Hort." (Johann Wolfgang von Goethe)

Vorbemerkung

In der Wissenschaft ist es üblich, sich nicht in fachfremde Bereiche einzumischen. Auf der anderen Seite hat jeder Mensch und Bürger, ob studiert oder nicht, eine Verantwortung für das Wohl oder Wehe der Gesellschaft. Wenn erkennbar seit Jahrzehnten Politik und Wirtschaft es nicht auf die Reihe bekommen können (oder wollen?), stabile Verhältnisse und Wohlstand für alle (weltweit) zu erlangen, dann muss hier etwas fundamental schief laufen. Nimmt man sich etwas Zeit für eine Analyse, so stößt man immer wieder auf das Geldsystem.

Nach der Lektüre zahlreicher Bücher und Artikel steht für mich fest: Eine Hauptursache der aktuellen und immer wiederkehrenden Wirtschaftskrisen liegt in unserem seit dem 16. Jh. genutzten Finanzsystem, das Hortung und Wucher fördert. Unser aktuelles Geld ist sowohl Tausch-, als auch Schatzmittel. Es sollte nur ersteres sein.

In der aktuellen wirtschaftlichen Lage gibt es drei mögliche Entwicklungen:

  • Weitere Verschuldung (bis hin zur EU-Ebene, doch irgendwann ist Schluss)
  • Krieg (in welcher Form auch immer)
  • Umlaufgesichertes Geld (Fließendes Geld | Freigeld | Schwundgeld | Regionalgeld | Komplementärwährung)

Ich halte die dritte Variante für die humanste, nachhaltigste, sozialste -- die einzige wirkliche Lösung. Das zinseszinsbasierte Geldsystem erzwingt ein permanentes, unnötiges Wachstum der Wirtschaft. Wussten Sie schon? Der Wohlstand kann wachsen und sich mehren, auch wenn die Wirtschaftsleistung gleich bleibt oder schrumpft!

Hoffnung und Vision

Wer sich engagieren möchte, findet in diesem Dokument (PDF) eine Liste konkreter Ideen meinerseits. Außerdem sammle ich einige Verweise auf nützliche Videos. Für die Region Leipzig-Land bieten wir seit 2017 den Bürgertreff Markkleeberg an. Menschen aus Leipzig und Umland, gerne aber auch Gäste von weiter her, sind herzlich willkommen. Ebenda findet sich eine Liste konkreter Vorschläge und positive Vision mit Auswegen für eine lebenswerte Gesellschaft und Zukunft.

Lied zu Zinseszins und Wachstumswahn von Prof. Bernd Senf

Lied zu Fließendem Geld von Jörg Beckmann

Lied "Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt" 1980 (LP "Jugendliebe") von Ute Freudenberg & Gruppe Elefant

Lied "Nur die Wahrheit" 2017 von Michael Pritzke

Lied "Ich liebe mein Land" (DDR) von Unbekannt (Worte und Weise)